teddys

Zurück

 

         

Diese lieben Gesellen nähe ich seit Frühjahr 2002 und es hat schon so mancher Teddy bei mir "das Licht der Welt" erblickt.

Nach anfänglichen Schwierigkeiten, die jedoch ziemlich schnell überwunden waren, wurden die Teddys auch so, daß man schon mal einen zur "Adoption" frei geben konnte. Somit hat auch schon so mancher Teddy mein Haus verlassen und lebt nun bei neuen Adoptivmüttern, die mir jedoch alle persönlich bekannt sind.

Dies sind zwei meiner ersten Teddys

 

 

Hier schaut Penny gerade, ob das weiße Wesen auch wirklich nicht gefährlich werden kann. Gabrielle heißt dieses kleine Teddymädchen und wohnt nun in Halstenbek bei Marlis.

 

 

Snowflake wohnt nun in Neuenfelde

 

 

Mein erster Bär, der in Barendorf im Bärencamp 2002 entstand, nach einem Schnitt, den wir Teilnehmerinnen gemeinsam erarbeitet haben.

 

 

Und dies ist mein bisher Kleinster. Er wohnt auch noch bei mir.

 

 

  Der Bärencamp-Bär aus 2003 

 

 

                                     

 

Der Bärencamp-Bär aus 2004

 

       

Dieser Teddy entstammt der Nadel meines Mannes,

während eines DK-Urlaubes.

 

   Dieses Mohair habe ich extra in

der Lieblingsfarbe meiner Tochter eingefärbt, um einen Teddy für sie zu nähen.

Es ist einer meiner ersten Teddys.

 

 

Diesen Teddy habe ich 2003 für den Freund meiner Tochter genäht. Der Freund heisst Tony und der Teddy Anton. Das war so passend!

 

 

   

 

Gabrielle mit Marienkäfer.

 

 

                  

 

Diesen Teddy hatte ich für meine Mama genäht, die jedoch leider nicht mehr lebt. Er ist 15 cm klein 

   Nach dem Schnitt des Bärencamp Bär 2003 nur aus anderem Mohair.    

 

 

 

                                  

Dies ist Hein Mück. Er war zum Wettbewerb in Wiesbaden 2005.

Nach einem Schnitt von Birgit Hofmann. 

 

 

   

 

Dies ist Tiffany. Auch sie hatte ich für meine Mutter genäht.

Nun gehören die Bärchen ihrer ersten Urenkelin Selina.

 

 

 

Maria habe ich während meines Aufenthaltes im Krankenhaus Mariahilf genäht im August 2005. Daher auch ihr Name! Sie ist 45 cm groß und trägt ein Kleid der Hermann-Kollektion auf das sie sehr stolz ist.

 

 

 

 

 

 

 

 

Und das ist meine Rosalie:

        

 

 

und der Piefke... genäht von meinem Mann Horst,  sieht er nicht aus wie ein kleiner Waldbewohner? So schön den Waldfarben angepaßt!

          

 

  StartFragment -->http://www.baerenmacher-online.de.vu

 

 

 

 

         

 



Eigene Webseite von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!